1/20/2021 8:51:20 AM   /   bonus.ch - News   /   Finanz

Steuern 2020: mögliche Abzüge und Tipps, um weniger Steuern zu zahlen

Falls sie noch nicht eingetroffen ist, sollte Ihre Steuererklärung für 2020 bald in Ihrem Briefkasten sein. Um Ihnen zu helfen, weniger Steuern zu zahlen, finden Sie hier eine Zusammenfassung der möglichen Steuerabzüge. Nutzen Sie auch unsere Spartipps für Ihre Steuern 2021.

Steuern 2020: mögliche Abzüge und Tipps, um weniger Steuern zu zahlenFür 2020 sind die Würfel gefallen. Ihre Steuerlast wurde festgelegt, aber Sie können noch zahlreiche Steuerabzüge geltend machen, um Ihre Kosten zu reduzieren. Parallel dazu können Sie hier dank einiger Tipps und Ratschläge entdecken, wie Sie für 2021 weniger Steuern zahlen können.

Für Ihre Steuererklärung 2020 gibt es drei Kategorien für Steuerabzüge:

Organische Abzüge

Es handelt sich um Unkosten, die direkt das Einkommen betreffen: Transportkosten für den Weg von Ihrem Domizil zum Arbeitsplatz (Höchstbetrag CHF 3'000.-), Verpflegungs- und Übernachtungskosten ausserhalb des Domizil, andere berufliche Unkosten usw.

Allgemeine Abzüge

Sie betreffen alle Faktoren, welche die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Steuerzahlers betrifft, aber nicht das Einkommen. Unter dieser Rubrik fallen zum Beispiel Versicherungsprämien, Spenden, Privatschuldzinsen, Unterhaltszahlungen sowie alle Vorsorgebeiträge. Die Einzahlungen für die 2. und 3. Säule (Höchstbetrag CHF 6'826.- für Angestellte, die von einer 2. Säule profitieren und CHF 34'128.- für selbständig Erwerbende ohne 2. Säule. Beachten Sie, dass in 2021 diese Beträge CHF 6'883.- und CHF 34'416.- betragen) sind also von den Steuern abziehbar. Denken Sie also an Ihre Zukunft und sparen Sie bei Ihren Steuern.

Sozialabzüge

Diese Abzüge betreffen direkt die persönliche und wirtschaftliche Situation des Steuerzahlers. Hier findet man insbesondere Sozialabzüge, welche die Unterkunft eines Steuerzahlers mit bescheidenen finanziellen Mitteln, Familie oder zu unterhaltenden Personen betrifft.

Für jede dieser Kategorien gibt es eine grosse Anzahl anderer möglichen Abzüge. Je nach Wohnkanton und der Situation des Steuerzahlers können die Abzüge und Beträge variieren. Um sicher zu sein, was und wie viel Sie von Ihren Steuern abziehen können, sollten Sie unbedingt die Ihrer Steuererklärung beiliegende Dokumentation genau lesen.

Hier ein paar Tipps, um bei Ihren Steuern 2021 zu sparen:

  • Umziehen: zwischen den Kantonen gibt es grosse Unterschiede. Für die Besteuerung ausschlaggebend ist der Wohnort am 31. Dezember
  • Die 3. Säule Vorsorge: die Beiträge sind steuerlich absetzbar
  • Beitragsjahre seiner 2. Säule nachkaufen: auch hier gibt es Steuerabzüge
  • Vorzeitige Schenkungen: in manchen Kantonen wie Waadt (CHF 50'000.-) und Neuenburg (CHF 10'000.-) sind Schenkungen besteuerbar, wenn sie einen gewissen Betrag überschreiten. Man sollte also seine Schenkungen mit diesen Beträgen abgleichen
  • Hypothek und Steuern: auch die Hypothekarzinsen sind von den Steuern absetzbar. Erzielen Sie also dank Ihrer Hypothek Ersparnisse.
Was ist die Frist für die Abgabe der Steuererklärung?

Für die meisten Kantone ist das Datum für die Abgabe der Steuererklärung für Ende März festgesetzt. Das offizielle Datum befindet sich auf der Steuererklärung oder auf den beiliegenden Dokumenten. Es ist möglich, eine Verlängerung der Frist zu beantragen. Falls Sie im Verzug sind, erhalten Sie eine Mahnung mit einer neuen Frist. Wenn Sie diese nicht einhalten, werden Sie besteuert.

Wie erhält man einen Vorzugszinssatz?

Erhalten Sie eine umfassende und individuelle Beratung für Ihre zukünftige Hypothek

Fordern Sie eine Offerte anÜbersicht der aktuellen zinssätze
Werbung

Hypotheken

Zögern Sie nicht, online eine Hypotheken-Offerte einzuholen, bei der Sie von einem Vorzugszinssatz profitieren können! Ihre Anfrage für eine Hypothekenofferte

Weiter