12/16/2020 8:10:49 AM   /   bonus.ch - News   /   Finanz

Saron-Hypothek: das neue Hypothekenmodell, das die LIBOR-Hypothek ersetzt

Ende 2021 wird es die LIBOR-Hypothek nicht mehr geben. Sie wird durch das Saron-Modell ersetzt werden, das bereits auf dem Schweizer Markt ist und bei mehreren Finanzinstituten erhältlich ist. Um mehr über dieses neue Hypothekenmodell zu erfahren, zieht bonus.ch eine Bilanz der aktuellen Situation.

Saron-Hypothek: das neue Hypothekenmodell, das die LIBOR-Hypothek ersetztWarum verschwindet die LIBOR-Hypothek?

In der Schweiz gibt es verschiedene Hypothekenarten. Jedoch mangelt es dem LIBOR an Transparenz und Verlässlichkeit. Er basiert auf den Schätzungen des Referenzzinssatzes der Banken. In der Vergangenheit hat dies zu erheblichen Problemen geführt, da einige der Berichte der Banken manipuliert wurden. Seitdem hat LIBOR an Glaubwürdigkeit und Legitimität verloren. Daher beschloss die britische Finanzaufsichtsbehörde, dieses Modell Ende 2021 einzustellen.

Was ist der Saron und warum ist er anders?

Im Gegensatz zur LIBOR basiert die Saron-Hypothek ("Swiss average rate overnight") auf tatsächlichen Transaktionen und realen Preisen auf dem Schweizer Geldmarkt. Der Saron-Zinssatz ändert sich täglich und wird von der SIX, einer Schweizer Börsenplattform, festgelegt.

Es ist zu beachten, dass der Zinssatz seit 2015 negativ ist. Diese Situation wird nach Expertenmeinung voraussichtlich bis 2021 anhalten.

Wie wird der Saron-Zinssatz längerfristig berechnet?

Wie kann ein täglich festgelegter Hypothekarzinssatz an mehrmonatige Hypothekenverträge angepasst werden? Man muss wissen, dass es verschiedene Berechnungsvarianten gibt und dass die Banken sogar die Möglichkeit haben, ein eigenes Berechnungsmodell aufzustellen. Vereinfacht ausgedrückt, wird der Satz auf der Grundlage einer Abfolge von mehreren Tagen festgelegt. Die Dauer ist von einer Variante zur anderen unterschiedlich.

Welche Zukunft für LIBOR?

Vorläufig wird die LIBOR-Hypothek noch bei den meisten Schweizer Finanzinstituten angeboten. Es ist möglich, Verträge abzuschliessen, die spätestens Ende 2021 enden. Wenn die Laufzeit diesen Zeitraum überschreitet, wird ein neuer Zinssatz festgelegt, wenn es den LIBOR dann nicht mehr gibt.

Bestehende LIBOR-Hypotheken müssen bei Vertragsende, spätestens jedoch bis Ende 2021, auf ein anderes Hypothekenmodell umgestellt werden.

Ganz gleich für welche Art von Hypothek Sie sich entscheiden, bonus.ch hilft Ihnen, zu vergleichen und Ihre Hypothek zu verhandeln. Profitieren Sie von unseren Ratschlägen und individuellen Offerten zum besten Preis.

Wie erhält man einen Vorzugszinssatz?

Erhalten Sie eine umfassende und individuelle Beratung für Ihre zukünftige Hypothek

Fordern Sie eine Offerte anÜbersicht der aktuellen zinssätze
Werbung

Hypotheken

Zögern Sie nicht, online eine Hypotheken-Offerte einzuholen, bei der Sie von einem Vorzugszinssatz profitieren können! Ihre Anfrage für eine Hypothekenofferte

Weiter