9/17/2020 7:29:14 AM   /   bonus.ch - Pressemitteilung   /   Versicherung

48% der Deutschschweizer und Deutschschweizerinnen befürchtet eine Erhöhung ihrer Krankenkassenprämien als Folge der Coronavirus-Pandemie!

Die offizielle Bekanntgabe der Krankenkassenprämien für 2021 rückt schnell näher und 48% der Deutschschweizer befürchten einen Anstieg ihrer Prämien aufgrund des Coronavirus. Auf der französischsprachigen Seite des Landes steigt diese Zahl auf 79%!

Krankenkassenprämien als Folge der Coronavirus-Pandemie!Gleichzeitig kann man feststellen: die Schweizer Bevölkerung ist mit ihrer Krankenversicherung so zufrieden wie nie.

Seit 2009 bietet das Online-Vergleichsportal bonus.ch der Schweizer Bevölkerung jährlich die Möglichkeit, sich zum Thema Krankenversicherung zu äussern. Im August 2020 haben mehr als 1'400 Personen an der Zufriedenheitsumfrage teilgenommen und ihren Versicherer in folgenden Punkten benotet: Prämienerhöhung, Klarheit der übermittelten Informationen, Bearbeitung der Leistungen und Kundenservice. Die Antworten wurden in Noten zwischen 1 und 6 umgewandelt, wobei 6 die beste Note ist.

In der Schweiz insgesamt befürchten rund 64% der Versicherungsnehmer eine Erhöhung ihrer Krankenkassenprämien in 2021 als Folge der Coronavirus-Pandemie. Von einer Sprachregion zur anderen sind die Unterschiede beträchtlich. Während beispielsweise die Westschweizer und die italienischsprachigen Schweizer am meisten Angst haben, geben sich Deutschschweizer dagegen über die Auswirkungen des Coronavirus auf die Krankenkassenprämien 2021 gelassener. Unter den gegenwärtigen besonderen Umständen rechnet bonus.ch mit einem Prämienanstieg zwischen 0.5% und 1.5%.

Wenn man sich nur auf die Versicherten konzentriert, die zu diesem Thema eine Entscheidung getroffen haben, befürchten fast 80% der Westschweizer eine Erhöhung der Krankenkassenprämien im Zusammenhang mit dem Coronavirus! Auch die italienischsprachigen Schweizer zeigen mit einer Quote von 71.4% deutlich ihre Ängste. Dagegen sind die Deutschschweizer in dieser Frage zuversichtlich, denn nur 47.8% geben an, dass sie eine Erhöhung befürchten.

Die Internetnutzer konnten auch ihre Meinung zum Modell der Telemedizin abgeben, das während der Coronavirus-Periode sehr gefragt war. Auf die Frage, ob die Gesundheitskrise sie dazu veranlasst hat, dieses Modell zu überdenken, fallen die Ergebnisse unterschiedlich aus: 5% geben an, sich für Telemedizin entschieden zu haben oder sich in Zukunft dafür zu entscheiden, während 11.3% angeben, sich ernsthafter damit zu befassen. 36.6% zeigen kein Interesse an diesem Modell.

In 2020 bleiben mehr als 90% der Befragten ihrer Krankenversicherung treu. Diese hohe Quote erklärt sich zum Teil durch die geringe Erhöhung der Prämien (0.2%). Mitte August, als die Teilnehmer nach ihrer Absicht gefragt wurden, die Krankenkasse 2021 zu wechseln oder nicht, wurde die Erhöhung auf 1 bis 2% geschätzt. Die Ergebnisse: ausgehend von diesem Trend geben mehr als die Hälfte der Befragten (57%) an, dass sie nicht planen, den Anbieter zu wechseln. Umgekehrt geben nur 17.1% an, dass sie es in Erwägung ziehen würden. Der Rest hat dazu keine Meinung.

Die Deutschschweizer sind in dieser Frage am deutlichsten: 67.7% der Befragten gaben an, dass sie nicht planen, ihre Krankenkasse bis 2021 zu wechseln. In der Westschweiz und in der italienischen Schweiz sind die Meinungen geteilter: etwas mehr als die Hälfte der Befragten glaubt, dass sie denselben Anbieter behalten werden, während ein erheblicher Teil noch unentschlossen ist.

Die Schweizer Bevölkerung war mit ihrer Krankenversicherung noch nie so zufrieden! Im Jahr 2020 erreicht die globale Zufriedenheit mit den Krankenkassen in der Schweiz mit einer Note von 5.05 den höchsten Durchschnittswert seit 2009.

Dieses Jahr ist KPT die beliebteste Krankenkasse bei den Internetnutzern. Sie erhielt eine Durchschnittsnote von 5.5 mit der Bewertung "sehr gut". Diese Versicherung, die in 2018 etwas weniger als 400'000 Mitglieder zählte, steht regelmässig auf dem Podium. Seit 2016 gehört sie durchgehend zu den Top 2 der besten Krankenkassen der Schweiz.

SWICA, ebenfalls gewohnt, auf dem Podium zu stehen, belegt in diesem Jahr mit der Note 5.4 "gut" den zweiten Platz. Die Krankenkasse Nr. 1 der Jahre 2016, 2018 und 2019 bestätigt mit mehr als 700'000 Versicherten damit ihre Popularität. Sie teilt ihre Position mit Avenir (GM), die im Vergleich zu 2019 gute Fortschritte gemacht hat (+0.5 Punkte).

Um dieses Podium zu vervollständigen, belegten Concordia, Helsana und Sanitas mit einer Gesamtnote von 5.3 "gut" den dritten Platz.

Der Trend der letzten Jahre setzt sich fort: die Deutschschweizer sind mit ihrer Krankenversicherung am zufriedensten. In 2020 bewerteten 78.7% von ihnen ihre Krankenversicherung mit "gut" oder "sehr gut". Dies bestätigt die Tatsache, dass sie am wenigsten geneigt sind, ihre Krankenkasse für 2021 zu wechseln. Bei den Westschweizern liegt diese Ratio bei 69.2%, während die italienischsprachigen Schweizer (56.2%) nach wie vor am schwierigsten zufrieden zu stellen.

Zugang zur Zufriedenheitsumfrage über die Krankenkassen

Zugang zum Krankenkassenvergleich

Reduzieren Sie Ihre Krankenkassenprämien

Vergleichen ist einfach und kostet nichts!

Vergleichen Sie jetzt
Werbung

Krankenversicherung

Vergleichen Sie kostenlos die Beiträge für Ihre Krankenkasse und sparen Sie! Prämienvergleich Krankenkassen

Vergleichen Sie!