4/28/2020 7:54:33 AM   /   bonus.ch - News   /   Versicherung

Coronavirus in der Schweiz: das Wesentliche für Ihre Versicherung und Ihre Finanzen

In der Schweiz und auf der ganzen Welt hat das Coronavirus Auswirkungen auf den Alltag der Menschen und wirft viele Fragen auf. Krankenversicherung, Versicherung Arbeitslosigkeit, Reiseversicherung, Vorsorge und Geldanlage, Hypotheken: bonus.ch zieht Bilanz über die wichtigsten Informationen betreffend Ihrer Versicherung und Ihren Finanzen.

Coronavirus in der Schweiz: das Wesentliche für Ihre Versicherung und Ihre FinanzenKrankenversicherung und Coronavirus in der Schweiz

Übernimmt die Grundversicherung die vom Cornavirus verursachten Kosten?

In der Schweiz werden die durch das Coronavirus verursachten Kosten von der Krankenkasse übernommen. Kosten für Spitalaufenthalte, Vorsorgeuntersuchungen oder Quarantänekosten werden von der Grundversicherung übernommen.

Zusatzversicherung Arbeitslosigkeit und Coronavirus in der Schweiz

Ist es möglich, während der Coronavirus-Periode von der Zusatzversicherung Arbeitslosigkeit zu profitieren?

Ziel der Zusatzversicherung Arbeitslosigkeit ist es, Sie bei unfreiwilliger Arbeitslosigkeit vor Abstrichen an Ihrem Lebensstandard zu schützen. Sie garantiert zusätzlich zu den Leistungen der Grundarbeitslosenversicherung monatliche Leistungen von CHF 500 bis CHF 2'000. Wenn Sie aufgrund des Coronavirus arbeitslos werden und eine Zusatzversicherung Arbeitslosigkeit abgeschlossen haben, können Sie monatliche Leistungen und Wiedereingliederungshilfe erhalten. Sie müssen jedoch die 3-monatige Karenzzeit für den Leistungsbezug berücksichtigen.

Um in der Schweiz eine Zusatzversicherung Arbeitslosigkeit abzuschliessen, müssen Sie bestimmte Bedingungen erfüllen, zum Beispiel :

  • mindestens 30 Stunden pro Woche arbeiten
  • eine zeitlich unbefristete berufliche Tätigkeit ausüben
  • volljährig und nicht älter als 60 Jahre alt sein (es gibt Übergangsleistungen bis zum Rentenalter)
Reiseversicherung und Coronavirus in der Schweiz

1. Rückerstattung im Falle einer Annullierung durch die Fluggesellschaft:

Wenn die Fluggesellschaft beschlossen hat, ihre Flüge wegen des Coronavirus auszusetzen, können Sie eine Rückerstattung beantragen. Da es sich jedoch um aussergewöhnliche Umstände handelt, ist es nicht möglich, eine zusätzliche Entschädigung zu erhalten.

2. Rückerstattung im Falle eines nicht durch die Fluggesellschaft annullierten Flugs:

Ihr Flug wurde nicht annulliert, aber Sie wollen aufgrund des Coronavirus nicht mehr verreisen. In diesem Fall gibt es keine Garantie, dass Sie eine Rückerstattung erhalten. Eine Erstattung hängt von der Fluggesellschaft und den von ihr angewandten Bedingungen ab. Easyjet beschloss zum Beispiel, die Umbuchungsgebühr zu streichen, so dass es möglich ist, das Datum und den Zielort kostenlos zu ändern. Auch Swiss und die Fluggesellschaften der Lufthansa-Gruppe wenden flexiblere Kündigungs- und Änderungsbedingungen an.

Alles zum Thema Reiseversicherung: Annullierung und Assistance.

3a, Geldanlagen und Coronavirus in der Schweiz

Vorsorge 3a oder Geldanlageprodukte: Sie haben an der Börse investiert. Was tun?

Mit dem Coronavirus sind die Aktien drastisch gefallen. Sie denken an einen Verkauf? Im Idealfall, und wenn Sie es sich leisten können, langfristig zu denken, sollten Sie nicht in Panik verfallen, denn es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass sich die Börsenkurse im Laufe der Zeit systematisch erholen.

Hypothek und Coronavirus in der Schweiz

Die Folgen des Coronavirus auf die Hypotheken in der Schweiz:

Auch die Hypothekenzinssätze leiden unter der vollen Wucht der Krise und schwanken enorm. Während sie Anfang März ein historisch niedriges Niveau erreicht hatten (durchschnittlicher Zinssatz von 0,93% für 5-jährige Hypotheken und 1,02% für 10-jährige Hypotheken), stiegen sie bis Ende März stark an (+0,7% für 5-jährige Hypotheken und +0,18% für 10-jährige Hypotheken).

Der Crédit Agricole ging zum Beispiel von einem 10-jährigen Festzinssatz von 0,69% Anfang März auf einen Satz von 1,27% Ende März. Ein starker Anstieg (+0,58%), der dann nachliess, denn der Hypothekenzinssatz betrug Anfang April 1,23%, Mitte April dann nur noch 1,13%. Man erwartet in den kommenden Monaten eine Beruhigung dieses plötzlichen Anstiegs der langfristigen Zinssätze.

     

 
Verbreitungspolitik für unsere Rubrik "News"  

Krankenversicherung

 

Prämienvergleich Krankenkassen

Vergleichen Sie kostenlos die Beiträge für Ihre Krankenkasse und sparen Sie!

Werbung

Unsere Kontaktdaten

 

bonus.ch SA
Place Chauderon 20b
1003 Lausanne, Suisse
Tel : +41 (0)21 312 55 91

So kontaktieren Sie uns

Unsere Mission: Ihnen beim Sparen zu helfen

Konsumenten Informationen

Verpassen Sie keine Gelegenheit, Geld zu sparen. Erhalten Sie unsere Vergleiche, Ratschläge und Tipps in den Bereichen Versicherung, Finanzen, Konsumgüter und vieles mehr...

Treten Sie unserer Community bei

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand, finden Sie alle Ratschläge und Tipps zum Sparen auf:

bonus.ch auf Facebook @bonusNewsFR auf Twitter bonus.ch youtube Beiträge mit RSS-Feed abonnieren

bonus.ch war Ihnen von Nutzen? Empfehlen Sie die Webseite einem Freund

Wissenswertes über bonus.ch

Wer ist bonus.ch? Wie funktionieren die Vergleiche? Presseanfragen, Partnerschaften, Werbung...

Alle Informationen über bonus.ch

© 2004-2020 copyright bonus.ch SA  -  Sitemap