31.03.2008 14:48:26   /   bonus.ch - News   /   Konsum

Produzenten- und Importpreisindex im Februar 2008. Steigende Preise gegenüber dem Vormonat – Jahresteuerung 3,6 Prozent.

Der Vergleich der Krankenkassenprämien sowie unsere Ratschläge und Tipps helfen Ihnen, eine Krankenkasse zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht, und gleichzeitig zu sparen.

Neuchâtel, 20.03.2008 (BFS) – Der vom Bundesamt für Statistik (BFS) berechnete Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise stieg im Februar 2008 gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent und erreichte den Stand von 109,3 Punkten (Basis Mai 2003 = 100). Der Anstieg ist auf die höheren Preise der Inlandprodukte (+0,4%) zurückzuführen, während die Importprodukte einen leichten Preisrückgang zeigten (-0,1%). Das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten lag im Februar 2008 um 3,6 Prozent höher als vor einem Jahr.

Höhere Preise der Inlandprodukte
Für den vom Bundesamt für Statistik berechneten Produzentenpreisindex stellte man im Februar 2008 einen Anstieg um 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat fest. Sein Stand beträgt 108,7 Punkte (Basis Mai 2003 = 100). Gegenüber dem Vorjahr lag das Preisniveau um 3,3 Prozent höher. Der Index zeigt die Entwicklung der Ab-Werk-Preise für die im Inland hergestellten Produkte. Dienstleistungen sind darin nicht berücksichtigt.

Hauptergebnisse Februar 2008 Indexstand
Februar 2008
Veränderung in % gegenüber
  (Basis Mai 2003 = 100) Januar 2008 Februar 2007
Produzenten- und Importpreisindex
(Total)
109,3 0,2 3,6
- Produzentenpreisindex 108,7 0,4 3,3
- Importpreisindex 110,5 -0,1 4,1

Höhere Preise gegenüber dem Vormonat registrierte man für Rohmilch, Schlachtschweine, Schweinefleisch, Fleischprodukte, Textilien, Bekleidung, Papier und Papierprodukte, organische Erzeugnisse der chemischen Industrie, Düngemittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungs-mittel sowie Lacke und Farben. Teurer wurden auch Kunststoffprodukte, Betonwaren, Armierungsstahl, Leistungen der Oberflächenveredelung und Wärmebehandlung, sonstige Metallwaren und Möbel. Preissenkungen verzeichneten dagegen insbesondere Gemüse, Schlachtkälber, Mineralölprodukte, Farbstoffe und Pigmente, Pharmazeutika, ätherische Öle, Riech- und Aromastoffe sowie Produkte aus Aluminium.

Leichter Rückgang der Importpreise
Der vom Bundesamt für Statistik berechnete Importpreisindex nahm im Februar 2008 gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent ab. Sein Stand liegt bei 110,5 Punkten (Basis Mai 2003 = 100). Im Vergleich zum Vorjahr lag das Preisniveau um 4,1 Prozent höher. Der Importpreisindex zeigt die Entwicklung der Ab-Zoll-Preise für importierte Produkte.

Preisrückgänge gegenüber dem Vormonat stellte man insbesondere bei Erdöl (roh) und Erdölprodukten (Benzin, Diesel, Flugpetrol, Heizöl) fest. Dasselbe gilt für Rohtabak, Gemüse, Früchte, Fisch und Fischprodukte sowie Glas. Höhere Preise zeigten demgegenüber Soja, Erdgas, Fleisch, Textilien, Bekleidung und Papier (inkl. Papierrohstoffe). Teurer wurden auch Fahrzeugreifen, Kunststoffprodukte, Roheisen, Stahl, Aluminium und Kupfer und daraus hergestellte Produkte sowie Möbel

Bundesamt für Statistik BFS, März 2008

Verbreitungspolitik für unsere Rubrik "News"
Wir publizieren Artikel und Pressemitteilungen in Bezug auf unsere Aktivitäten. Für alle von externen Quellen (Presseabteilungen, Institutionen oder Partner) stammenden Artikel lehnen wir jegliche Haftung ab. Aufgrund der Meinungs- und Redefreiheit nehmen wir keine Stellung zum veröffentlichten Inhalt.

     

 

Krankenversicherung

 

Prämienvergleich Krankenkassen

Vergleichen Sie kostenlos die Beiträge für Ihre Krankenkasse und sparen Sie!

Werbung

Unsere Kontaktdaten

 

bonus.ch SA
Av. de Beaulieu 33
1004 Lausanne, Suisse
Tel : +41 (0)21 312 55 91

So kontaktieren Sie uns
Patrick Ducret, unser Direktor

Patrick Ducret auf Google+

Unsere Mission: Ihnen beim Sparen zu helfen

Konsumenten Informationen

Verpassen Sie keine Gelegenheit, Geld zu sparen. Erhalten Sie unsere Vergleiche, Ratschläge und Tipps in den Bereichen Versicherung, Finanzen, Konsumgüter und vieles mehr...

Treten Sie unserer Community bei

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand, finden Sie alle Ratschläge und Tipps zum Sparen auf:

bonus.ch auf Facebook @bonusNewsFR auf Twitter bonus.ch youtube Beiträge mit RSS-Feed abonnieren

bonus.ch war Ihnen von Nutzen? Empfehlen Sie die Webseite einem Freund

Wissenswertes über bonus.ch

Wer ist bonus.ch? Wie funktionieren die Vergleiche? Presseanfragen, Partnerschaften, Werbung...

Alle Informationen über bonus.ch

© 2004-2017 copyright bonus.ch SA  -  Sitemap