29.01.2015 08:59:24   /   bonus.ch - News   /   Versicherung

Sicherheit in den Bergen: investieren Sie in Ihr Leben!

In 1985 testete ABS Airbag das erste, Airbag genannte, Sicherheitssystem. Ab diesem Zeitpunkt wurden immer mehr Sicherheitsprodukte lanciert, die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort verbanden. Das Online-Vergleichsportal bonus.ch zieht Bilanz über gewisse Regeln, die man auf den Skipisten nicht vernachlässigen sollte.

Sicherheit in den Bergen: investieren Sie in Ihr Leben!Die erste Regel, die man nicht oft genug wiederholen kann, besteht darin, sich so zu verhalten, dass man leicht vorhersehbare Zwischenfälle vermeidet. 90% der Pistenunfälle werden nämlich durch persönliches Verschulden verursacht. Auch wenn man ein Fan von hohen Geschwindigkeiten ist, muss man sich darüber klar sein, dass man sein Fahrverhalten unter Kontrolle haben muss. Genau wie beim Autofahren, muss ein guter Skifahrer oder Snowboarder genauso auf andere achten, wie auf sich selbst.

Auch wenn Fashionistas manchmal nicht zufrieden sind: das Tragen eines Helms beim Skifahren oder Snowboarden ist genauso unerlässlich geworden wie der Einsatz von Handschuhen und Skibrillen. Heutzutage ist es ganz normal, einen Helm zu tragen: 87% der Skisportler tun es! Diese Schutzhelme, die spezifischen Sicherheitsnormen entsprechen müssen, sind einer der Pfeiler der Sicherheit auf den Pisten, zusammen mit den Rückenprotektoren (die an verschiedene Rückenlängen angepasst werden können) und den Airbags, zwei andere Produkte, welche die Liebhaber von starken Emotionen nicht mehr missen möchten.

Die Airbag-Rucksäcke, grosse Volumen, die auf dem Rücken und um den Skifahrer herum platziert werden, sorgen in der Tat für die Sicherheit der Sportler, indem sie ermöglichen, dass der Träger bei einem Lawinenunfall an der Oberfläche bleibt. Die je nach Verwendung modulierbaren, praktischen und bequemen Rucksäcke sind mit einem Bauchgurt mit Tasche ausgestattet, in welcher der Auslösegriff untergebracht ist. Dieser ist durch eine Metallschnalle gesichert, die den Reisskräften widersteht.

Doch Sie müssen Ihr Material unbedingt jede Saison checken lassen, um zu sehen, ob es noch den Sicherheitsnormen entspricht. Nach einer Kontrolle erhalten Sie eine bfu-Vignette, Sie sind dann wieder für neue Pistenabenteuer gerüstet.

Verzichten Sie also nicht auf die herbeigesehnten Winterferien. Rüsten Sie sich mit den besten Schutzvorrichtungen aus und geniessen Sie die Berge!

Ziehen Sie über Ihre Versicherungen Bilanz:

Hausrat- und private Haftpflichtversicherung
Grundkrankenversicherung und Zusatzversicherung
Rechtsschutz

Quelle: bonus.ch, Patrick Ducret

     

 
Verbreitungspolitik für unsere Rubrik "News"  

Zusatzversicherungen

 

Vergleich der Zusatz-Spitalversicherungen

Optimieren Sie Ihre Zusatzversicherungen und sparen Sie!

Werbung

Unsere Kontaktdaten

 

bonus.ch SA
Av. de Beaulieu 33
1004 Lausanne, Suisse
Tel : +41 (0)21 312 55 91

So kontaktieren Sie uns
Patrick Ducret, unser Direktor

Patrick Ducret auf Google+

Unsere Mission: Ihnen beim Sparen zu helfen

Konsumenten Informationen

Verpassen Sie keine Gelegenheit, Geld zu sparen. Erhalten Sie unsere Vergleiche, Ratschläge und Tipps in den Bereichen Versicherung, Finanzen, Konsumgüter und vieles mehr...

Treten Sie unserer Community bei

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand, finden Sie alle Ratschläge und Tipps zum Sparen auf:

bonus.ch auf Facebook @bonusNewsFR auf Twitter bonus.ch youtube Beiträge mit RSS-Feed abonnieren

bonus.ch war Ihnen von Nutzen? Empfehlen Sie die Webseite einem Freund

Wissenswertes über bonus.ch

Wer ist bonus.ch? Wie funktionieren die Vergleiche? Presseanfragen, Partnerschaften, Werbung...

Alle Informationen über bonus.ch

© 2004-2017 copyright bonus.ch SA  -  Sitemap