bonus.ch Krankenkasse, Autoversicherung, usw.
4/11/2012 8:33:24 AM   /   bonus.ch - News   /   Konsum

FAQ Hypothek: variable oder Festhypothek?


Ende Juni 2012 läuft meine fünfjährige Fest- Hypothek ab. Empfehlen Sie ab diesem Datum wieder eine Festhypothek oder eine variable ? Wenn Festhypothek - wie lange empfehlen Sie? Kann man eine variable Hypothek jederzeit in eine Festhypothek umwandeln ?

Sie können schon heute bei Ihrem Bankinstitut um eine Offerte für den Wert am 30. Juni anfragen. Wir sind der Meinung, dass dies bei den aktuellen tiefen Hypothekarzinsen sogar empfehlenswert ist.

Diese Zinssatzreservierung nennt sich « forward ». Sie kostet etwas mehr (Reservierungsprämie), garantiert Ihnen aber heute einen zukünftigen Hypothekarzinssatz. Sie haben so die Sicherheit, von den zurzeit sehr vorteilhaften Marktbedingungen profitieren zu können.

Was eine Festzinshypothek angeht, so gibt es keine Laufzeit, die besser als eine andere wäre. Alles hängt von der Verwendung Ihres Darlehens ab. Wenn Sie nur am Zinssatz interessiert sind, raten wir Ihnen zu einer kurzen Laufzeit oder vielleicht sogar zu einem Libor-Kredit. Wenn für Sie aber die Sicherheit wichtig ist, ist eine lange Laufzeit die bessere Lösung. Vermeiden Sie aber eine Situation, in der Sie gezwungen sein könnten, Ihr Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen. In diesem Fall würde die Bank nämlich die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung fordern.

Wenn Sie sich für einen variablen Zinssatz entscheiden, können Sie in der Tat jederzeit auf einen festen Zinssatz umsteigen, das Gegenteil ist jedoch nicht möglich. Ausserdem haben Sie mehr Freiheit im Falle einer ausserordentlichen Amortisierung oder Ablösung, denn normalerweise genügt es, eine 6-monatige Kündigungsfrist einzuhalten und so Sie müssen keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen.

Trifft es zu, dass Banken zurückhaltend sind mit der Vergabe von Hypotheken an Pensionierte?

Das ist nicht ganz exakt. Banken wägen in jedem Fall immer das Risiko ab, bevor sie einen Kredit vergeben. Für Personen im Ruhestand müssen sie besonders vorsichtig mit dem Betrag der Vorauszahlung, also eines Kredites, im Verhältnis zum Wert der Immobilie und der anfallenden Gebühren, umgehen.

Generell fordern Banken und Versicherungen eine Amortisierung derart, dass die Höhe der Hypothekarschuld beim Eintritt in das Rentenalter einer Vorauszahlung im 1. Rang, also 65% des Wertes der finanzierten Immobilie, entspricht.

Sind Sie bereits pensioniert, kann es sein, dass Ihre Bank das Einbringen zusätzlicher Eigenmittel von Ihnen verlangt, damit die Vorauszahlung 65% nicht übersteigt. Die Bank wird ebenfalls Ihr Einkommen auf Herz und Nieren prüfen, um sicherzustellen, dass dieses es Ihnen erlaubt, die anfallenden Zinsen und Unterhaltungskosten auch tatsächlich zahlen zu können.

Es ist daher möglich, als Person im Ruhestand von einem Hypothekardarlehen zu profitieren, vorausgesetzt, Sie können die nötigen Eigenmittel einbringen und haben ein ausreichendes Einkommen für das aufgenommene Darlehen.

Ihre Bank kann Ihnen verschiedene Möglichkeiten für Ihre individuelle Situation anbieten, vor allem dann, wenn Sie über weitere Guthaben bei ihr verfügen.

Diese Hypo-Tipps wurden von unserem Hypothekenspezialisten, Herrn Fréderic Luescher, Direktor der Firma Immo-Consulting, für Sie erstellt. Weitere Informationen zum Thema Hypothek finden Sie in unserer Rubrik Hypotheken.

Quelle: bonus.ch, April 2012
0
 

Verbreitungspolitik für unsere Rubrik "News"  

Krankenversicherung

Vergleichen Sie kostenlos die Beiträge für Ihre Krankenkasse und sparen Sie!
Werbung
Patrick Ducret, unser Direktor

Unsere Kontaktdaten

bonus.ch SA
Av. de Beaulieu 33
1004 Lausanne, Suisse
Tel : +41 (0)21 312 55 91

So kontaktieren Sie uns

Sich der Community anschliessen

Dank der Konsumenten-Community von bonus.ch verpassen Sie keinen Ratschlag oder Tipp und profitieren von vielen Vorteilen.